Besuche unsere Sponsoren
Linkliste FAQ Registrieren Kalender Suchen
Willkommen, Gast! Freitag, 10. April 2020, 11:49:48
Quicklogin:   Registrieren · Login · Passwort vergessen · Aktivierungslink erneut senden
Position: Home » FORUM: TECHNIK [ Siehe Markenspez. - Unterforen ] » Jeep (anklicken zu den Themenforen) » FORUM: CHEROKEE » Problem mit Zuendverteiler
1 User in diesem Thema: 1 Gast
Thema: "Problem mit Zuendverteiler" [ Seite 1 ]

Kein neuer Beitrag Indianerfan , 09.02.2012, 12:25
Rang: User User User User User User
Registrierung: 09.08.2011, 02:49
Fahrzeug: Cherokee
Type: Beijing Jeep 2500
Baujahr: 12/2004
 

aktiver Offroader mit 37 Punkte, 27 Beiträge
 
Hallo Leute -27-

Letzten Freitag ist meine Blackbox auf der Autobahn einfach ausgegangen. Nach langem suchen hab ich
herausgefunden, dass die Welle auf dem der Verteilerfinger sitzt beim anlassen nicht mitdreht.
Fuer meine grandiose Werkstatt war die Sache klar, der Zuendverteiler ist kaputt. So wurde auch gleich
ein neuer bestellt ohne den alten auszubauen. Heute wurde der neue eingebaut und festgestellt, dass der
auch nicht geht -7-. Also kann das ja nur ein kapitaler Motorschaden sein (das sagt die Werkstatt, ohne
der Sache weiter auf den Grund zu gehen).
Diese Werkstatt k.... mich nur noch an -24-!!!!

Hat von euch jemand eine Idee, was da im argen sein kann?
Ich hab leider keine Ahnung, wie und von was der Zuendverteiler angetrieben wird. Kann es sein, dass
er auch vom Zahnriemen angetrieben wird und der Zahnriemen gerissen ist?

Bin fuer jede Meinung dankbar
-10-


Offline
 
Kein neuer Beitrag CJ7 , 09.02.2012, 14:10
Rang: User User User User User User
Registrierung: 08.04.2007, 22:55
Fahrzeug: nichts
Type: nichts
Baujahr: nichts
 

aktiver Offroader mit 38 Punkte, 36 Beiträge
 
Hallo,

hab das mal bei meinem Audi gehabt, da ist das Zahnrad, welches die Welle antreibt zerieben gewesen.
Hoffe nicht, dass dein Zahnriemen abgerissen ist, könnte aber auch die Ursache sein. Das siehst ja eh
geilch, wenn du die Abdeckung abschraubst.


Offline
 
Kein neuer Beitrag admin , 09.02.2012, 19:32
Rang: Administratoren Administratoren Administratoren Administratoren Administratoren Administratoren
Registrierung: 01.05.2005, 15:29
Fahrzeug: JEEP
Type: 1x TJ 4.0 / 1x KJ 3.7
Baujahr: 99 / 03
Homepage: http://www.offroadclub.at
 

The Best of Offroad mit 5133 Punkte, 3471 Beiträge
 
Hallo,

da hats jetzt was -7--7--7-


ahrzeug: Cherokee

Type: BJ 2,5E

Baujahr: 12/04

was is das fürn Cherokee und welchen Motor hast Du drinnen -9--9-

Den 2004 is der Indianer Number One ned mehr gebaut worden und schon gar
nimmer mit nem 4 Bänger Benzinvernichter -9--9--9-

Baim alten 2.5er 4 Bänger Benzin, war der Verteiler auf der Nockenwelle, wenn die sich
ned mehr gedreht hat hattest ech ah Problem, heißt entweder Kette ab, Welle ab.

Also was is da für ne Engine drinnen, wird diese Welle wenn virhanden vom Nockenwellen
Riemen angetrieben, wenn ja dürfte die Ventile eh wie Nagelschwammerl drinnen, heißt aber no immer ned
das die Engine gänzlich gekillt ist.

Also lass mal Infos rüber -10-




Alle Beiträge sind privater Natur -cool-smok-

_____________________________________________________
BMW X3 3.0SD
Jeep Wrangler TJ 4.7 Stroker

1x CECTEK Gladiator T6 525ix 4x4
1x CETEK Qadrift 525 iX zum Kurvenraubern



Offline
 
Kein neuer Beitrag Indianerfan , 10.02.2012, 02:18
Rang: User User User User User User
Registrierung: 09.08.2011, 02:49
Fahrzeug: Cherokee
Type: Beijing Jeep 2500
Baujahr: 12/2004
 

aktiver Offroader mit 37 Punkte, 27 Beiträge
 
Hallo Dietmar

Mein Indianer wurde in Peking gebaut und das BJ steht fuer Beijing Jeep, denke ich. Es soll wohl der
gleiche Typ sein, der bis 2001 als XJ in den Staaten gebaut wurde.
http://www.chinacarforums.com/forum/showthread.php?t=3583
Ob der Motor auch baugleich ist, weiss ich nicht.

Der Zuendverteiler sitzt auf der linken Seite vom Motorblock in hoehe der Kurbelwelle. Mehr Infos kann
ich dir jetzt nicht geben.
Ich geh heute in diese Werkstatt und mach ein paar Fotos. Mal seh'n, zu welcher Erkenntnis die gekommen sind.

Bis dann
-10-


Offline
 
Kein neuer Beitrag Indianerfan , 10.02.2012, 09:03
Rang: User User User User User User
Registrierung: 09.08.2011, 02:49
Fahrzeug: Cherokee
Type: Beijing Jeep 2500
Baujahr: 12/2004
 

aktiver Offroader mit 37 Punkte, 27 Beiträge
 
Hallo Leute -27-

Bei meinem Indianer ist das Problem genau so, wie es CJ7 schon beschrieben hat. Das Zahnrad, welches
den Zuendverteiler antreibt, hat sich aufgeloest und dreht beim starten auch nicht mit -2-.
Die Werkstatt meint, dass Zahnrad sitzt auf einer Welle und diese muss getauscht werden. Das heisst,
Motor raus, Welle tauschen, Motor rein und alles ist ok -33-
Da ich ja nun diese Werkstatt und ihre Kuenste kenne, habe ich deutlich bedenken angemeldet und meine
Hilfe angeboten aber sie sagten, sie koennen das nicht machen -41- und bringen das Auto in eine andere Werkstatt.
Jetzt kann ich nur hoffen, dass diese andere Werkstatt wirklich was von der Sache versteht.
Am Mittwoch soll alles fertig sein und ich bin echt gespannt ob alles wieder laeuft!

Gruesse aus Shanghai
-10-


Offline
 
Kein neuer Beitrag admin , 10.02.2012, 13:41
Rang: Administratoren Administratoren Administratoren Administratoren Administratoren Administratoren
Registrierung: 01.05.2005, 15:29
Fahrzeug: JEEP
Type: 1x TJ 4.0 / 1x KJ 3.7
Baujahr: 99 / 03
Homepage: http://www.offroadclub.at
 

The Best of Offroad mit 5133 Punkte, 3471 Beiträge
 
Hy,

sag mal kopieren die nur frech oder hat Chrysler/Jeep dort ah Werk -7--7-

http://www.chinacarforums.com/forum/showpost.php?p=20873&postcount=3





Alle Beiträge sind privater Natur -cool-smok-

_____________________________________________________
BMW X3 3.0SD
Jeep Wrangler TJ 4.7 Stroker

1x CECTEK Gladiator T6 525ix 4x4
1x CETEK Qadrift 525 iX zum Kurvenraubern



Offline
 
Kein neuer Beitrag Indianerfan , 10.02.2012, 15:30
Rang: User User User User User User
Registrierung: 09.08.2011, 02:49
Fahrzeug: Cherokee
Type: Beijing Jeep 2500
Baujahr: 12/2004
 

aktiver Offroader mit 37 Punkte, 27 Beiträge
 
Hallo Dietmar -27-

Der Jeep wurde ganz legal in Peking gebaut. Das Werk nannte sich BBDC und stand fuer Beijing Benz Chrysler
Company.
Als vor sich drei oder vier Jahren die Wege von Benz und Chrysler getrennt haben, ist Chrysler auch aus
dem Werk raus und das Werk heisst jetzt BBAC was fuer Beijing Benz Automobil Company steht.
Also die Produktion war keine Copy, war aber nur fuer den chinesischen Markt gedacht. So wie alle Autos
die hier von auslaendischen Firmen gebaut werden. Fuer diese Firmen gibt es noch ein Exportverbot.

Gruesse aus Shanghai
-10-


Offline
 
Kein neuer Beitrag Indianerfan , 10.02.2012, 15:58
Rang: User User User User User User
Registrierung: 09.08.2011, 02:49
Fahrzeug: Cherokee
Type: Beijing Jeep 2500
Baujahr: 12/2004
 

aktiver Offroader mit 37 Punkte, 27 Beiträge
 
Hab grad noch nen Link gefunden -33-

http://www.chinacarforums.com/forum/showthread.php?t=5159

Haette mich auch echt verwundert, wenn es keine chinesische Version geben wuerde -30-


Offline
 
Kein neuer Beitrag CJ7 , 10.02.2012, 19:50
Rang: User User User User User User
Registrierung: 08.04.2007, 22:55
Fahrzeug: nichts
Type: nichts
Baujahr: nichts
 

aktiver Offroader mit 38 Punkte, 36 Beiträge
 
Indianerfan hat folgendes geschrieben:
Hallo Leute -27-

Bei meinem Indianer ist das Problem genau so, wie es CJ7 schon beschrieben hat. Das Zahnrad, welches
den Zuendverteiler antreibt, hat sich aufgeloest und dreht beim starten auch nicht mit -2-.
Die Werkstatt meint, dass Zahnrad sitzt auf einer Welle und diese muss getauscht werden. Das heisst,
Motor raus, Welle tauschen, Motor rein und alles ist ok -33-
Da ich ja nun diese Werkstatt und ihre Kuenste kenne, habe ich deutlich bedenken angemeldet und meine
Hilfe angeboten aber sie sagten, sie koennen das nicht machen -41- und bringen das Auto in eine andere Werkstatt.
Jetzt kann ich nur hoffen, dass diese andere Werkstatt wirklich was von der Sache versteht.
Am Mittwoch soll alles fertig sein und ich bin echt gespannt ob alles wieder laeuft!

Gruesse aus Shanghai
-10-


Ich kann mir nicht vorstellen, dass für den Tausch des Zahnrads der Motor raus muss. Hab das bei mir
selbst gemacht und bin bei Gott kein Bastler. Wichtig ist nur, dass du alle zeriebenen Teilchen herausbringst.

Was machst du in Shanghai, bzw. was arbeitest du dort?

Gruß


Offline
 
Kein neuer Beitrag Indianerfan , 11.02.2012, 09:16
Rang: User User User User User User
Registrierung: 09.08.2011, 02:49
Fahrzeug: Cherokee
Type: Beijing Jeep 2500
Baujahr: 12/2004
 

aktiver Offroader mit 37 Punkte, 27 Beiträge
 
Hallo CJ7 -27-

Das mit dem selber machen ist so einfach gesagt. Erstens hab ich keinen blassen, wie der Motor aufgebaut
ist und auch keine Unterlagen dazu und zweitens muesste ich das hier auf der Strasse machen was sofort
ein riesen Publikum anziehen wuerde -1-. Und dann kaeme noch das Ersatzteilproblem.
Hab mal noch ein Foto angehaengt. In der Mitte des Bildes siehst du ein Loch in dem der Zuendverteiler
sitzt. Direkt dahinter ist das Zahnrad, oder das was mal eins war. Das Motorblock hat aber in dieser
Region nirgendwo eine Oeffnung durch die man an das Zahnrad kommen koennte.

Nach Shanghai hat mich natuerlich die Arbeit gebracht. Bin hier bei einer Firma angestellt, die Schweiss-
und Falzanlagen fuer die Automobilindustrie baut.

Gruesse aus Shanghai
-10-

Anhänge:
43.619 Bytes 4 Downloads


Offline
 
Kein neuer Beitrag Indianerfan , 22.02.2012, 05:58
Rang: User User User User User User
Registrierung: 09.08.2011, 02:49
Fahrzeug: Cherokee
Type: Beijing Jeep 2500
Baujahr: 12/2004
 

aktiver Offroader mit 37 Punkte, 27 Beiträge
 
Hallo Leute -27-

hab gestern endlich mein Auto zurueck bekommen -26- und es faehrt auch -41-.
Die Werkstatt hat gleich eine komplette ueberholung des Motors gemacht. Es wurde ausser dem Zuendverteiler
noch die Nockenwelle, Ventile, Anlasser, die Steuerkette mit dazu gehoerigen Zahnraedern, Kolbenringe
und Pleullager, Kuehler und Thermostat und diverse Schlaeuche und Kleinteile getauscht.
Die alten Teile sahen auch ganz schoen mitgenommen aus, obwohl der Motor erst 145000 km runter hat.
Alles in allem: ich hab nen fast neuen Motor, eine neue Werkstatt die, glaub ich, mehr Ahnung hat und
bin bis zum naechsten Problem happy.

Gruesse aus Shanghai
-10-


Offline
Thema drucken

1    [ Anzeige: 1 - 11 | Gesamt: 11 ]


Ähnliche Themen zu "Problem mit Zuendverteiler"
  Antworten Aufrufe Themeneröffnung Letzter Beitrag

  Problem mit Atlas 500 2 8552 21.04.2014, 10:39
Von: der5er
07.06.2014, 12:56
Von: admin

Thema Wichtig: Grand Cherokee WJ/WG Spezial-Kardanwelle für Vorderachse (nie mehr Probleme !!!) 2 14203 16.11.2011, 21:46
Von: admin
17.06.2012, 23:36
Von: Mic

  Lichtproblem - Schaltplan YJ? 1 6055 25.01.2012, 00:01
Von: SiXiDeR
25.01.2012, 07:54
Von: Mike70

  Nockenwellenprobleme / schaden (Serienfehler ????) 1 4002 12.03.2010, 16:06
Von: admin
14.03.2010, 17:07
Von: Leines

Thema Wer hat oder hatte Probleme bei Garantrieabwicklungen mit der German Assistance ... 2 6493 01.10.2009, 14:20
Von: admin
20.10.2009, 16:38
Von: admin
 
0.149189 Sek. 9 DB-Zugriffe
powered & hosted by Media-Design S&L Developments